Das Wetter im August 2016

Bis zum 10. servierte uns Petrus nicht gerade das was man von einem Hochsommermonat erwarten durfte. Das Beständige an dieser Wetterlage war, dass diese unbeständig war. Immer wieder wurde sogar eine tiefe Schneefallgrenze zum Thema und ein Bad im See wurde für viele zur Tortur. Erst gegen das Monatsende, als die Sommerferien und die Hundstage passée waren, zündete Petrus ein 5 tägiges Hochsommerfeuerwerk. Endlich nach 11 Sommer folgten dann 4 Hitzetage in Folge und brachte die Schweiz doch noch ins schwitzen. Einen versöhnlichen Abschluss folgte mit einem Sonne-Wolken Mix bis zum Meteorologischen Sommerende am 31. August.

0 comments
Related Articles