Das Wetter im Januar 2017

Es war ein wahrlicher Super Auftritt von Frau Holle und vor allem Väterchen Frost lief gar zur Höchstform auf. Mit 16 Eistagen, seit fast 30 Jahren nie mehr so viele,zeigte dieser deutlich seine Marschrichtung auf. Die Sonnenhungrigen mussten meistens in die Berge 'flüchten', denn im Flachland zeigte sich die Sonne wenig oder nur spärlich. Niederschläge gab es in Form von Schnee nur in der ersten Monatshälfte. In den letzten Januartagen wurden aber die beiden 'Wintermacher' in die Flucht geschlagen, denn durch Südwestwind gab es dann mit milden Temperaturen ein erstes Frühlingsfeeling.

0 comments
Related Articles